Die Krähen haben es gesehen

Dies ist der Beginn einer Serie von Artikeln, die sich mit dem im und um Lauthausen beschäftigen. Wir möchten sie mit positiven Geschichten beglücken, aber auch kritische Anmerkungen machen. Der erste Artikel beschäftigt sich mit der Aktion: Hennef schwingt den Besen.

5. April 2014: Hennef schwingt den Besen 2014

Gegen 10:00 Uhr versammelten sich 10 Erwachsene und 4 Kinder zum alljährlichen "Hennef schwingt den Besen". Das Wetter war leider durchwachsen, aber dies hatte kaum Einfluss auf den Eifer, mit dem sich alle daran machten unser Dorf wieder zum Frühlingsbeginn sauber zu machen und den Wintermief zum Teufel zu jagen.

Vielen Dank noch noch einmal an alle Teilnehmer. Zum Abschluss wurden dann Würstchen im Restaurant "Zur Alten Münze" gegrillt und die Teilnehmer mit Getränken belohnt.

Was war der Erfolg:

  • Die meisten Stellen im Dorf wurden gereinigt
  • Leider hat sich der Sportverein Allner / Bödingen nicht an seine Zusage gehalten und das Gelände um den Sportplatz gereinigt. Schade, wo sollen die McDonalds Verpackungen denn sonst herkommen, wenn nicht von den Auto fahrenden Sportlern
  • Besonderer Schwerpunkt war das Wäldchen a, Campingplatz. Hier wurde auch Großmüll gesammelt. Unter anderem
    • 25 Autoreifen
    • Verbundglasscheiben
    • 1 alter Laptop
    • 3 halbe, aufgeschnittene Tanks
    • und vieles mehr

Da fragt man sich doch welche Umweltidioten in der heutigen Zeit noch Müll auf diese Art entsorgen. Aber die Krähen werden ab jetzt ihre Augen offen halten und über dieses Medium über Umweltsünden berichten.

6. April 2014: Nachtrag zum Vortag

Am nächsten Tag haben die Krähen abends und am nächsten Morgen etwas beobachtet, was uns alle alarmieren sollte. So haben sich einige weibliche Teenager sich Pizza an den Parkplatz am Sportplatz liefern lassen, was ja nicht schlimm ist. Nur leider lagen am nächsten Morgen eben diese Schachteln im Brombeergestrüpp neben dem "Weißen Kreuz". Schande über die Übeltäter.

Die Krähen wissen aber jetzt Bescheid und werden bei wiedererkennen die Übeltäter ansprechen!