Schreitvögel auf den Feldern rund um die Sieg

Graureiher
Die Graureiher sind ständige Gäste der Wiesen rund um Lauthausen. So kann man sie jeden Tag auf den Wiesen Sieg abwärts des Dorfes bei der Jagd nach Mäusen, Fröschen und ähnlichen Tieren sehen.

Silberreiher
Der Silberreiher ist ein eher seltener Gast im Dorf. So sind mir bisher nur zwei Exemplare aufgefallen, diese nun aber schon seit Dezember 2013.

Weißstorch
Die Weißstörche schauen nur ab und zu im Dorf vorbei. Das letzte Mal direkt nachdem die Wiesen gemäht wurden, so dass auf den Wiesen jede Menge totes Getier lag, an dem sich die Störche laben konnten. Damals, im Juli 2012, waren es insgesamt 4 Störche, die ca. 1 Woche lang die Siegwiesen besuchte,

Wasservögel auf der Sieg

     

Höckerschwan
Als halbdomestizierter Vogel ist der Höckerschwan heute in weiten Bereichen Mitteleuropas beheimatet. Er hält sich bevorzugt auf Seen, Park- und Fischteichen, in seichten Meeresbuchten und im Winter auch auf offenen Flussläufen auf. Namensgebend für die Art ist der schwarze Höcker am Schnabelansatz. Auf der Sieg leben mehrere Paare, unter anderem eines auf der Höhe vn Lauthausen, welches regelmäßig Nachwuchs hat.

Stockenten
Stockenten gehören zu den häufigsten Wasservögeln an und in der Sieg. Oft kann man am "Weißen Kreuz" Schwärme von 20 Tieren sehen. Das Bild oben zeigt ein Weibchen.

   
     

Halsbandsittiche
Ein Neubürger im Siegtal ist der Halsbandsittich oder auch Alexandersittich, der seit einigen Jahren in einer kleinen Kolonie bei uns vorkommt. Im Winter taucht er häufig bei den Futterhäuschen auf, um den Singvögeln ihr Futter zu stehlen.